Anstehende Events

Aug
9
So
2015
all-day Exkursion nach Abensberg/Hundert...
Exkursion nach Abensberg/Hundert...
Aug 9 all-day
Fahrt nach Abensberg in das neue Hundertwassermuseum – Details folgen.
Okt
5
Mo
2015
19:30 Bewertung der Bilder vom Clubaus...
Bewertung der Bilder vom Clubaus...
Okt 5 @ 19:30
In bewährter Manier werden bis zu 5 Bilder je Mitglied, die auf dem Clubausflug (vorraussichtlich 27./28.06) gefertigt wurden, bewertet.
Nov
2
Mo
2015
19:30 Reisebericht Neuseeland von Helm...
Reisebericht Neuseeland von Helm...
Nov 2 @ 19:30
Reisebericht über Neuseeland unseres weitgereisten Helmut Gerhardt

Newsletter

Archiv

Unterhaltsamer Bilderreigen in der Remise

Am Montag den 04.05.2015 präsentierte der Fotoclub in der Kraiburger Remise  nach einer Pause von vier Jahren IMG_1495wieder einmal verschiedene Bilderschauen. 9 Mitglieder, darunter 5 „Novizen“ im Bereich öffentlicher Vorführungen, zeigten dem interessierten Publikum die Ergebnisse ihres Schaffens. Die gut besuchte Veranstaltung begann mit einem  Reisebericht von Helmut Gerhardt über Vietnam. Das Repertoir der anschließenden 9 Kurzbeiträge erstreckte sich von Klöstern und Kirchen aus dem Landkreis Mühldorf über die Darstellung der Farbe Rot bis hin zu Impressionen aus dem amerikanischen „Goblin Valley“, die  der Fotograf  sogar durch eigens für di esen Anlass geschaffene Musik untermalen ließ. Bei einer zeitglich durchgeführten Abstimmung konnte das Auditorium drei der Beiträge „ehrenhalber“ prämieren. Aus der Auswahl: „Miami Seaquarium“, „Schlösser, Kirchen unIMG_1501d Klöster im Landkreis Mühldorf“, „Rot als Farbe“, „Die Insel Mainau“, „Eine Radtour um den Chiemsee“, „Die Insel Föhr“, „Frankfurt Stadt der Gegensätze“, „Goblin Valley“, „Bibione“ gefielen die Beiträge über Frankfurt, den Landkreis Mühldorf und den Chiemsee am besten. Einhellig wurde die Schwierigkeit der Auswahl auf Grund des insgesamt hohen Niveaus angemerkt. Ein Bericht von Heinz Stein über San Francisco beschloss den gelungenen Abend.

Dominik Müller

Erlebniswelt Fotografie in der Remise in Kraiburg

Der Fotoclub Kraiburg freut sich nach drei Jahren wieder die „Erlebniswelt Fotografie“ präsentieren zu können.
Die Veranstaltung findet am 4. Mai 2015 um 19:30 Uhr in der Remise in Kraiburg am Inn statt.

Erlebniswelt Fotografie

 

Gemäß dem Motto „In 7 Berichten um die Welt“ werden wieder interessante Multimemedia Beiträge gezeigt. Neben 2 Reiseberichten über Vietnam und San Francisco findet dieses Jahr das erste Mal ein Kurzshow-Festival statt. Hier werden Kurzbeiträge (zwischen 1- 5 Minuten) verschiedenster Themen gezeigt.
Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie einen gemütlichen Abend.
Der Fotoclub freut sich über ihren Besuch!

 

Hier können Sie den Flyer herunterladen

Duchatsch hat Nase vorn

Der Jahreswettbewerb 2014 des Fotoclubs Kraiburg zum Thema „Wasser“ ist entschieden: Clubvorstand Markus Duchatsch holte sich mit einer überzeugenden Aufnahme den 1. Platz.

Auch die als zweitbeste bewertete Aufnahme stammte von Markus Duchatsch. Da die Vereinssatzung aber nur einen Preis pro Teilnehmer zulässt, folgten Helmut Gerhardt auf Platz 2 und Christl Graser auf dem dritten Platz.

Wasser war das Thema

So offen wie das Thema, so vielfältig und unterschiedlich waren auch die eingereichten Aufnahmen, fast alle von sehr hoher Qualität. Insgesamt beteiligten sich 14 Mitglieder mit 60 Bildern. Der Jahreswettbewerb war von der Fotogilde Aventin aus Abensberg bewertet worden. Vor der Siegerehrung hatten Markus Hiltmann, Markus Duchatsch und Norbert Zettl drei völlig verschieden gestaltete Kurz-Bilderschauen über den letzten Vereinsausflug zusammen mit dem Gartenbauverein nach Krumau und Budweis präsentiert, die von den Besuchern mit Beifall aufgenommen wurden. Nach der Siegerehrung zeigte Karl Heinz Stein noch einen gelungenen, unterhaltsamen Rückblick auf den Ausflug. Abschließend zeigte Markus Duchatsch eine Einstimmung auf das Ausflugsziel in diesem Jahr, nämlich den Bayerischen Wald mit Übernachtung in Grafenau. Der Ausflug am 27. und 28. Juni wird wieder mit dem Gartenbauverein durchgeführt, steht aber auch für Nichtmitglieder offen. Interessenten müssen sich wegen der Hotelbuchung bis spätestens Samstag, 28. Februar, bei Norbert Zettl unter Telefon 72670 oder per Mail unter norbert-zettl@t-online.de anmelden. ng

Quelle: OVB online

Fotoclub hat viel vor

Der Fotoclub Kraiburg mit seinen 45 Mitgliedern „steht qualitativ und finanziell gut da, die öffentlich gezeigten Arbeiten fanden in der Bevölkerung eine starke, positive Resonanz. “ Dieses Resümee zog Vorstand Markus Duchatsch auf der Jahreshauptversammlung der Fotofreunde.

In seinem Rückblick ging Duchatsch besonders auf die beiden erfolgreichen Ausstellungen im Haus der Kultur in Waldkraiburg und in Kloster Au ein, den Workshop „Studiofotografie“ sowie den Vereinsausflug nach Tschechien ein. Am besten besucht waren die Clubabende mit Reiseberichten, die zweitmeisten Besucher auf der Homepage stammten wie im letzten Jahr aus Brasilien.

Kassier Norbert Zettl berichtete von einem Kontostand von etwas über 3000 Euro, wobei besonders durch Spenden ein Zuwachs von rund 1300 Euro erreicht wurde.

Das gemeinsam erstellte Jahresprogramm enthält wieder unterschiedliche bewährte und neue Programmpunkte. Wieder aufgegriffen wurde ein Veranstaltungsabend in der Remise, eingeplant ist eine Fotoexkursion zum Thema „Fotografie zur Nacht – blaue Stunde“ im Ort sowie eine Exkursion ins neue Hundertwasser-Museum in Abensberg.

Der Fotoclubausflug führt heuer am 27. und 28. Juni in den Bayerischen Wald. Für den Jahreswettbewerb einigten sich die Mitglieder auf das Thema „Wege und Kreuzungen“. ng

Quelle: OVB

Jahreshauptversammlung 2014

Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 05.01.2015 gab der Vorsitzende des Clubs, Markus Duchatsch, einen kurzen Rückblick auf das vergangene erfolgreiche Jahr 2014. Der Club konnte sich in zwei Ausstellungen im Haus der Kultur in Waldkraiburg und anlässlich der Gartentage in Kloster Au hervorragend präsentieren. Die  durchgeführten Workshops, Exkursionen und vor allem die Reisevorträge waren immer gut besucht.

Trotz verschiedener Anschaffungen steht der Club wirtschaftlich gut da, wie Kassier Norbert Zettl ausführte.

Als Ziel für den Clubausflug wurde der bayerische Wald festgelegt. Das Thema für den diesjährigen Jahreswettbewerb der Clubmitglieder lautet „Wege und Kreuzungen“. Dank der Bereitschaft vieler Mitglieder, sich mit Bei- und vor allem Vorträgen zu engagieren steht einem interesanten und ereignisreichen Jahr 2015 nichts im Weg.

Die einzelnen Termine 2015 werden zeitgerecht detailliert auf der Homepage und per E-Mail bekannt gegeben.

Dominik Müller

Oi amigos de Brasil!

Oi amigos de Brasil! You are visiting this homepage quite often (considering google statistics). Why do you visit this homepage? Is it because you are generally interested in photography? Are you an emigrated former citizen of Kraiburg/Bavaria/Germany? Please write to info@fotoclub-kraiburg.de. We´re looking forward to get to know you.

Achtung: Diese EDV-Flaschenpost ist rein auf Müllers Mist gewachsen. Zur Erklärung: Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 05.01.2015 gab der Vorstand  einen kurzen Rückblick auf das vergangene  Jahr 2014. Teil dieses Rückblickes war auch die Besucherstatistik unserer Homepage. Die meisten Besucher kommen natürlich aus Deutschland. Zum zweiten Mal in Folge kamen aber die zweitmeisten Besucher aus Brasilien, was mich zu diesem Versuch veranlasste.

So – danke fürs Verständnis, schauen wir mal was passiert (außer dass sich der NSA über meine Naivität amüsieren dürfte).

 

Dominik Müller

 

Die Spendenbereitschaft in Kraiburg zur Unterstützung der Typisierungsaktion der DKMS hält an

Spendenübergabe
Weitere 700 Euro wurden an Karin Maßberger übergeben, 300 Euro der Kasse des Gartenbauvereins und 200 Euro aus der Vereinskasse des Fotoclubs, der fast zehn Prozent seines Clubvermögens spendierte. Dazu legten die beiden Vereinsmitglieder Norbert Zettl und Manfred Fischer noch jeweils einen Hunderter drauf. Das Bild zeigt (von links) bei der Spendenübergabe: Fotoclubvorstand Markus Duchatsch, Norbert Zettl, Elisabeth Haider vom Gartenbauverein sowie Karin Maßberger. Foto ng

Roland Scherer gewinnt Fotowettbewerb

Der Fotowettbewerb zum Vereinsausflug des Fotoclubs nach Krumau und Budweis stand beim Fotoclub Kraiburg auf dem Programm der letzten Monatsversammlung.
Budweis

Rathaus in Budweis von Roland Scherer

Jedes teilnehmende Mitglied konnte dazu bis zu fünf Aufnahmen einreichen. Insgesamt waren es dann 38 Bilder von meist ansprechender Qualität, die von den Anwesenden mit bis zu 30 Punkten für Bildaussage, Gestaltung und Technik bewertet wurden. Den ersten Platz belegte schließlich mit 275 von 300 möglichen Punkten Roland Scherer (unser Bild) vor Markus Duchatsch und Markus Hiltmann. Foto ng

Quelle: OVB

Garten 2014

 garten2014
vom Apfel bis zum Gartenzaun

Ausstellung in Kloster Au am Inn
Samstag 4. Oktober 2014 von 11:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag 5. Oktober 2014 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Auch in diesem Jahr nimmt der Fotoclub Kraiburg mit einer großen Fotoausstellung an der Garten 2014 teil.

Gezeigt werden grossformatige Fotos aus dem Bereich Natur.

Besuchen Sie uns im Zehenstadel (direkt am Eingang)  und begleiten Sie uns in die Welt der Natur, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

DER JAHRESWETTBEWERB ZUM THEMA „BÄUME“ IST ENTSCHIEDEN

Den Sieg des diesjährigen Jahreswettbewerbes konnte Markus Duchatsch für sich verbuchen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Stefanie Scherer und Helmut Gerhardt. Die insgesamt 87 hochklassigen Bilder der 20 Teilnehmer waren wie schon die Jahre zuvor  anonym von erfahrenen Mitgliedern des befreundeten Clubs „Photogilde Aventin“ aus Abensberg bewertet worden.

Neben dem „zählbaren“ Ergebnis wurden anläßlich der Siegerehrung im Gasthaus Wuhrmühle durch den ersten Vorstand Markus Duchatsch verschiedene Nebenstatistiken des Wettbewerbes vorgestellt. So konnte lediglich ein Mitglied – Christl Graser – alle ihrer 5 abgebenen Bilder im ersten Drittel des Ergebnisfeldes platzieren. Außerdem verfehlte sie mit Platz 4 das „Stockerl“ nur knapp.

Das Alter der Teilnehmer reichte von 7 – 79 Jahren, wobei es auch dem jüngsten gelang einen Platz im ersten Ergebnisdrittel zu erreichen.

Bemerkenswert ist die hohe Zahl  un- bzw. kaum digital nachbearbeiteter Werke auf den vorderen Wertungsplätzen. Dies zeigt die nach wie vor unverändert hohe Wichtigkeit des fotografischen Sehens/ des fotografischen Augenblicks in einer Welt in welcher berechenbare Technik  oft an die Stelle intuitiver Kunst zu treten scheint.

An dieser Stelle herzliche Gratulation an die Sieger und allen Teilnehmern viel Erfolg beim nächsten Jahreswettbewerb zum Thema „Wasser“.

Dominik Müller