Anstehende Events

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Newsletter
Archiv

Markus Duchatsch

Garten 2014

 garten2014
vom Apfel bis zum Gartenzaun

Ausstellung in Kloster Au am Inn
Samstag 4. Oktober 2014 von 11:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag 5. Oktober 2014 von 10:00 bis 16:00 Uhr

Auch in diesem Jahr nimmt der Fotoclub Kraiburg mit einer großen Fotoausstellung an der Garten 2014 teil.

Gezeigt werden grossformatige Fotos aus dem Bereich Natur.

Besuchen Sie uns im Zehenstadel (direkt am Eingang)  und begleiten Sie uns in die Welt der Natur, wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Das kleinste Detail

Zum Thema „Makrofotografie“ veranstaltete der Fotoclub Kraiburg einen gut besuchten Workshop.

Markus Makro WorkshopDuchatsch und Norbert Zettl gaben zunächst eine kurze theoretische Einführung wie etwa Tiefenschärfe, Abbildungsmaßstab oder Lichtstärke und erklärten die Begriffe anhand von Beispielaufnahmen. Im ausführlichen Praxiszelt wurde dann im Lichtzelt (unser Bild) fotografiert und anschließend sofort das Ergebnis an der Leinwand besprochen. Ein zweiter Praxisteil mit Fotografieren in der Natur folgt dann im Herbst. Foto ng
Quelle: OVB-online

1. Praxistag des Fotoclub Kraiburg

Trotz kalter und regnerischer Witterung trafen sich 6 Clubmitglieder beim 1. Praxistag zum gemeinsamen fotografieren. Der im Jahresprogramm festgelegte Termin war der Erste seiner Art um gemeinsam Fotos zu schießen. Geplant war in und um Kraiburg auf Motivsuche zu gehen, was aber wegen des Wetters kurzerhand geändert wurde.
Automobilmuseum in AmerangDer Ausflug ging  ins nahegelegene Amerang ins Automuseum für deutsche Automobilgeschichte. Dort angekommen ging es mit Fototasche, Stativen und anderem notwendigen Equipment ins Museum. Die freundliche Dame am Empfang hatte sichtlich Spaß dabei uns alle Freiheiten einzuräumen und wir durften unseren fotografischen Bedürfnissen freien Lauf lassen. Das die Fotos für den rein persönlichen Gebrauch gemacht wurden, versteht sich von selbst. Wir bewegten uns völlig frei im Museum und standen uns eher selbst im Weg als von anderen Besuchern gestört zu werden. Jeder war damit beschäftigt das ein oder andere Fahrzeug oder Detail einzufangen. Die etwas dämmrige Beleuchtung verlangte es mit dem Stativ zu arbeiten. Immerhin haben wir es geschafft den Rundgang bis ca. 13:30 Uhr einmal zu durchlaufen. Das ein, oder andere Motiv wäre sicher noch drin gewesen, aber am Ende war jeder zufrieden und man traf sich im hauseigenen, retromäßig eingerichteten Cafe, zu einer kleinen Stärkung oder Erfrischung. Man tauschte noch einige Informationen aus bis die Gruppe dann gegen 14:30 Uhr in Richtung Kraiburg aufbrach. Ich denke es hat allen Spaß gemacht und man freut sich schon auf das nächste Mal.
Euer Markus

Der Fotoclub hat viel vor

Der Fotoclub hat sein Jahresprogramm festgelegt.

Der mehrtägige Vereinsausflug führt im Juni nach GRAZ  in ÖSTERREICH. Die Präsentation des Jahreswettbewerbes „Gegensätze“ findet am 24. Januar im Gasthaus Wuhrmühle statt, ansonsten sind alle Treffen im Gasthaus Unterbräu. Ein Abend für die Öffentlichkeit mit einem Reisebericht und mehreren Kurz-Diashows ist im Mai in der Remise geplant. Zudem haben sich die Mitglieder auch eine gemeinsame Fotoexkursion im Ort vorgenommen, wo man sich beim Fotografieren gegenseitig „auf die Finger schauen“ und Tipps und Erfahrungen austauschen kann. Zur nächsten Monatsversammlung am Donnerstag, 3. Dezember, sollen die Mitglieder Bilder auf einem Stick für ein Fotobuch sowie die Bilder für den Jahreswettbewerb mitbringen. ng

Quelle: ovb-online.de, 21.11.12

Anmerkung: Auf Grund einer anderslautenden Entscheidung in der Jahreshauptversammlung bezüglich des Clubausfluges wurde der obige Text inhaltlich im Nachhinein angepasst. Die Änderungen sind kursiv hervorgehoben.

19.01.2013 Die Redaktion

Zahlreiche Aktivitäten beim Fotoclub

Kraiburg – Der Fotoclub blickte auf der Jahresversammlung auf ein ereignisreiches, aktives Vereinsjahr zurück. Vorsitzender Markus Duchatsch und Schriftführer Dominik Müller erinnerten in einer Beamer-Präsentation an die zahlreichen Aktivitäten.

40 Mitglieder hat der Fotoclub im Alter von drei bis 75 Jahre, darunter noch ein Gründungsmitglied. Das Programm war geprägt durch ausgezeichnete Fachvorträge wie Lichtzelt- oder Hochkontrast-Fotografie, durch mehrere Fotoexkursionen, die Teilnahme an der Ausstellung im Rahmen der Kulturtage sowie durch Reiseberichte, zu denen immer auch zahlreiche Gäste erscheinen. Ein besonderer Abend war auch wieder die Veranstaltung „Erlebniswelt Fotografie“ in der Remise.

Großes Interesse fanden auch die zusätzlichen Clubabende, bei denen vor allem fototechnische Themen im Vordergrund standen. Sie sollen genauso wie die wichtigen Bildbesprechungen beibehalten werden. Durchschnittlich kamen zu den Vereinsabenden 17 Teilnehmer.

Der Kassenbericht von Norbert Zettl zeigte, dass die Ausgaben in Höhe von rund 3000 Euro leicht über den Einnahmen lagen. Teuerste Anschaffung war eine in der Decke versenkbare Leinwand im Vereinslokal. Der Fotoclub verfügt insgesamt über ein Guthaben von etwa 1500 Euro.

Gemeinsam wurde schließlich das neue Jahresprogramm erarbeitet, Es beinhaltet gezielt auf die Bedürfnisse der Mitglieder ausgerichtete Fachvorträge, Reiseberichte, Bildbesprechungen und Exkursionen. Der zweitägige Vereinsausflug wird an den Bodensee geplant, das neue Thema für den Jahreswettbewerb lautet „Zwei“.

Höhepunkt und Abschluss der Jahresversammlung war die Bekanntgabe und Auszeichnung der Gewinner des Jahreswettbewerbes 2010 zum Thema „Tiere in Haus und Hof“, aus dem Dominik Müller als verdienter Sieger hervorging. ng

Quelle: OVB 15.01.11

Der frühe Vogel macht das Rennen

Der Jahreswettbewerb zum Thema „Tiere in Haus und Hof“ des Fotoclubs Kraiburg ist entschieden. 71 digitale Aufnahmen, so viele wie noch nie, mit den verschiedensten Motiven wurden von 15 Vereinsmitgliedern dazu eingereicht, die meisten von überzeugender Qualität. Dabei wurde erstmals in der Geschichte des Vereins die Bewertung nicht intern durch die Mitglieder vorgenommen, sondern durch die befreundete Photogilde Aventin aus Abensberg. Maximal 30 Punkte wurden pro Bild vergeben. Mit 25 Punkten erreichte Dominik Müller mit seiner Aufnahme einer Wacholderdrossel (unser Bild) den ersten Platz, Roland Scherer mit einer Eselaufnahme und 22 Punkten den zweiten Platz. Mit einem Wespenfoto erreichte Dominik Müller auch den dritten Platz. Da allerdings pro Mitglied nur ein Preis vergeben wird, rückte Norbert Zettl mit seiner Katzenaufnahme und 20 Punkten auf den dritten Platz vor.

Quelle: OVB – 12.01.11